Lasthebemagnete haben bei der Arbeit einiges zu berücksichtigen.

Hebemagnete.net

HOME KONTAKT Produkte Sitemap Aktion News FAQ  
Lasthebemagnete PLM PLMR-Rundmaterial MaxX MaxX125 MaxX TG Transport  
Vorteile Luftspalt tech. Hinweis Beispiele Magnetkunde  
Faktoren mit Einfluss auf die Hebekraft eines Lasthebemagneten
 
Für die Wahl des richtigen Hebemagnetmodelss müssen außer dem Gewicht der Last fünf weitere Faktoren, die sich auf die Hebekraft auswirken, berücksichtigt werden:
 
1. Die Kontaktfläche
Der Magnetfluss des Lasthebemagneten wirkt effektiv bei Direktkontakt auf einsenhaltigen Materialeien, dies jedoch nicht durch Luft oder nicht-magnetische Materialien. Sollte ein Abstand ( Luftspalt ) zwischen dem Lasthebemagneten und der zu hebenden Last bestehen, wird der Magnetfluss erschwert und somit die Hebeleistung vermindert. Rost, Farbe, Schmutz, Papier oder eine grob bearbeitete Fläche können so einen Luftspalt zur Folge haben und damit wiederum eine Minderung der Hebekraft bedeuten.
 
2. Die Materialstärke
Der Magnetfluss des Lasthebemagneten benötigt eine Mindestmaterialstärke. Wenn das Werkstücke diese Mindeststärke nicht hat ist die Hebekraft geringer. Für größere Hebeleistungen werden größere Matereialstärken notwendig.
 
3. Die Werkstückabmessungen / Eigenstabilät
Wenn Länge oder Breite der Last größer werden, biegt sich das Werkstück durch, und zwieschen dem Lasthebemagneten und der Last entsteht, vor dallem bei geringen Materialstärken, ein Luftspalt - dadurch sinkt die Hebekraft des Lasthebemagnetern.
 
4. Die Zusammensetzeung der zu hebenden Last
Stähle mit geringem Kohlenstoffgehalt sind gute magnetleiter, z.B. F-1110 oder St-37. Stahl mit hohem Kohlenstoffgehlat oder mit anderen Materialien legierter Stahl verliert seine Magnetischen Eigenschaften, so dass die Leistung des Lasthebemagneten geringer ist. Wärmebehandlungen die, die Stahlstruktur beeinflussen, vermindern ebenfalls die Hebeleistung. Je härter ein Stahl ist desto schlechter ist seine Readtion auf Magnete und er neigt dazu einen Restmagnetismus zu behalten. Die Nennkraft unserer Lasthebmagnete gilt für einen Stahl mit niedregem Kohelnstoffegehalt, wie F-1110 oder St-37.
Material Hebeleistung
in %
unlegierter Stahl
0,1 - 0,3%C
100
unlegierter Stahl
0,4 - 0,5%C
90
Legierter Stahl F-522 80 - 90
Grauguss 45 - 60
F-522Stahl gehärtet
bei 55-60 HRc
40 - 50C
Edelstähle 0
Messing, Aluminium, Kupfer 0
 
5. Temperature der zu hebenden Last
Je höher die Temperatur desto schneller schwingen die Moleküle des Stahls. Schnell schwingende Moleküle bieten den magnetischen Fluss höheren Wiederstand. Unsere Angaben gelten bis max. 80°C.
 
Johann Pappenheimer Spanntechnik|Niedermauker Straße 2|D-91187  Röttenbach|Germany
PON +49 (0)9172.685970-0|FAX +49 (0)9172.6859702|
www.spanntech.de|Entgratwerkzeuge Entgratfräsr entgraten  Kontakte